Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-102909136-41
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.
Kraftquelle

Kraftquelle

veröffentlicht am 02.07.2018

Die Zeiten, in denen Krafttraining ausschließlich mit Muskelbergen in Verbindung gebracht wurde, gehören längst der Vergangenheit an. Das Training mit Gewichten ist mittlerweile zu einem absoluten Muss für jeden geworden, der seinen Körper fit und gesund halten will. Krafttraining ist zudem die ideale Ergänzung zum Ausdauersport. Ein straffer und definierter Körper sieht nicht nur klasse aus. Trainierte Muskeln machen obendrein auch noch stark, schlank, beweglich und halten dich gesund.

Krafttraining als Lebenselexier

Wusstest du, dass dein Körper bereits ab dem 20.Lebensjahr damit beginnt, Muskelmasse abzubauen? Gezieltes Krafttraining hilft durch die regelmäßige Beanspruchung, diesen Verlust zu stoppen und die vorhandenen Muskeln aufzubauen. Und das ist in jedem Alter wichtig! Denn eine trainierte Muskulatur stabilisiert den Körper, hält die Sehnen und Bänder geschmeidig, festigt die Knochen und unterstützt die Gelenke. Zudem entlastet ein kräftiges Muskelkorsett den Rücken. So kannst du aufrecht und beweglich durchs Leben gehen und minimierst gleichzeitig die Gefahr von Rückenproblemen. Krafttraining kann aber noch mehr: Das Risiko von Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Übergewicht und Osteoporose kann gesenkt werden. Übrigens: So etwas wie „alte“ Muskeln gibt es nicht. Da sich die Muskelzellen ständig erneuern, ist jederzeit der richtige Zeitpunkt, um mit dem Krafttraining zu beginnen und deinen Körper stark und flexibel zu halten.


Schlank im Schlaf

Hast du tagsüber deine Muskeln stark beansprucht, warten nachts zahlreiche Muskeln darauf, repariert zu werden. Diese Reparatur-Arbeiten kosten den Körper reichlich Energie. Dafür bedient er sich vorzugsweise aus den Fettdepots des Körpers – ideal zum Abnehmen! Willst du Gewicht verlieren, dann integrier auf jeden Fall Krafttraining in dein Leben und ernähre dich eiweißreich. Der Körper benötigt für die Reparatur der Muskelzellen nämlich hauptsächlich Eiweiß. Dieses holt er sich aus der zugeführten Nahrung. Eiweißreiche Abendessen geben dem Körper also einen Extra-Kick, gerade wenn du tagsüber trainiert hast. Die Faustformel, mit der du deinen täglichen Eiweißbedarf berechnen kannst, lautet: 1 Gramm Eiweiß pro 1 Kilo Körpergewicht.


Auch eine Diät braucht Kraftreserven

Krafttraining sollte auch bei einer Schonkostphase Bestandteil sein. Trainieren deine Muskeln nämlich nicht, besteht die Gefahr, dass der Körper Muskelmasse abbaut und du dadurch weniger Kalorien verbrauchst als vorher.
Anders ausgedrückt: Krafttraining erhöht deinen Grundumsatz, also täglichen Energiebedarf deines Körpers. Auf diese Weise verhindert Krafttraining den oft gefürchteten Jo-Jo-Effekt nach einer Diät, verhindert den Muskelabbau und hält deinen Körper so langfristig in seiner neuen Form.

Mit Krafttraining zur Formvollendung

Manche Frauen scheuen sich noch heute aus Angst vor unschönen Muskelbergen vor dem Krafttraining. Diese Sorge ist aber vollkommen unbegründet. Zwar kurbelt das Training mit Gewichten die körpereigene Testosteron-Produktion, also die Bildung des männlichen Sexualhormons, an. Jedoch produziert der weibliche Körper so wenig davon, dass die Gefahr von stark ausgeprägten Muskeln selbst bei intensivem Krafttraining verschwindend gering ist.



Starte noch heute mit dem Alleskönner-Krafttraining und profitiere von seinen Vorteilen.

 

Jetzt Probetraining vereinbaren!